IQMG Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen GmbH


Sprungmarken

IQMG Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen GmbH
Sie sind hier: HOME / IQMP-REHA / Zertifizierungspflicht
 
Hauptinhaltsbereich

Zertifizierungspflicht für stationäre Rehabilitationseinrichtungen

Seit dem 01.10.2009 gelten für stationäre Rehabilitationseinrichtungen die gesetzlichen Regelungen nach § 20 Abs. 2a SGB IX. Seitdem ist die alleinige Einführung eines internen Qualitätsmanagements nicht mehr ausreichend. Die stationären Rehabilitationseinrichtungen müssen an einem von der BAR anerkannten Qualitätsmanagement-Verfahren teilnehmen und sich nach § 20 Abs. 2a Satz 1 SGB IX zertifizieren lassen. Seit dem 30.9.2012 ist von den stationären Rehabilitationsklinken ein gültiges Zertifikat vorzuweisen.


Kliniken, die kein gültiges von der BAR anerkanntes Zertifikat besitzen, werden nicht mehr belegt.

Das integrierte Qualitätsmanagement-Programm-Rehabilitation (IQMP-Reha) in der Version 3.0 erfüllt die gesetzlichen Anforderungen an Zertifizierungsverfahren für Rehabilitationseinrichtungen und ist durch die BAR mit der Entscheidung vom 26.01.2010 als gültiges Verfahren gemäß §20 Abs. 2 SGB IX anerkannt worden. Es eignet sich für die erstmalige Einrichtung eines Qualitätsmanagementsystems in Rehabilitationseinrichtungen sowie für die rehabilitationsspezifische Ausgestaltung bereits früher installierter anderer Qualitätsmanagement-Modelle. 


Sprungmarken

Seminarreihe

IQMP-Reha

Qualitätsbericht Rehabilitation